Skip to main content

MSM – Organischer Schwefel (Methylsulfonylmethan)       

Der geheimnisvolle Fremde in der Stoffwechsel-Kur.

Organischer Schwefel ist eines der sechs Elemente, die für den Erfolg der Stoffwechselkur eine entscheidende Rolle spielen und wird leider oft unterschätzt.

 

Was ist eigentlich MSM?

MSM ist eine organische Verbindung, die dem Körper das  Mineral „ Schwefel“ sowie

Methylgruppen für zahlreiche Funktionen  zur Verfügung stellt.

Das Element Schwefel ist lebenswichtig für unseren Organismus der zu 0,2 Prozent aus  Schwefel besteht.Natürlich denkst du jetzt zu Recht  0,2 Prozent oh..  .. wie relevant, dass dachte ich auch!

Allerdings, wenn wir den organischen Schwefel mit dem prozentualen Anteil von anderen Mineralien in unserem Organismus vergleichen, wird die Relevanz dieses Elementes deutlich.

Nehmen wir einmal die zwei bekannten und lebensnotwendigen Mineralien „Magnesium“ und „Eisen“ in den Vergleich. Das Mineral Magnesium ist fünfmal weniger in unserem Organismus enthalten als Schwefel und der Anteil  im  Verhältnis zu Eisen  vierzigmal höher in unserem Körper.

Da sind wir auch schon bei dem Problem des Elementes Schwefel. Es ist kaum bekannt und um eine ausreichende Nährstoff-Aufnahme dieses Minerals wird sich eher stiefmütterlich gekümmert.

MSM ist kaum erforscht und es führt  immer noch ein Schattendasein, wenn um die Empfehlung der Nährstoff-Aufnahme geht.

Allerdings  ist Schwefel  ein notwendiger Bestandteil vieler körpereigener Stoffe, wie beispielsweise von Hormonen (z.B.Insulin), von Enzymen, von körpereigenen Antioxidantien (Glutathion) und vielen lebenswichtigen Aminosäuren (z. B. Cystein, Methionin, Taurin).

 

Warum ist es überhaupt notwendig dieses Mineral zu supplementieren?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich dir gerne beantworte.

Eigentlich sollte die zusätzliche Aufnahme dieses Minerals nicht notwendig sein, da wir bei einer ausgewogenen Ernährung genug Schwefel über die Nahrung zu uns nehmen. Die Betonung liegt hier leider auf dem Adverb „eigentlich“, da die industrielle Landwirtschaft und unsere moderne Ernährungsweise dafür sorgen, dass wir nur noch geringe Mengen an Schwefel aufnehmen.

Die Folge sind Schwefel-Mangelerscheinungen:

  • Gelenkbeschwerden,
  • Probleme mit der Leber,
  • Durchblutungsstörungen,
  • Niedergeschlagenheit,
  • stumpfes Haar,
  • fahle Haut,
  • grauer Star,
  • brüchige Fingernägel,
  • schlaffes Bindegewebe

 

Welche Rolle spielt der organische Schwefel in der Stoffwechselkur?

MSM wirkt sich auf zahlreiche Stoffwechsel-Prozesse und Funktionen in unserem Organismus positiv aus. Unter anderem ist es für die Reduktion von oxidativen Stress verantwortlich.

 

Stoffwechselkur  „Short-Facts“:

  • MSM stärkt das Immunsystem
  • Verbesserung von Nahrungsmittel-Allergien
  • kurbelt den Stoffwechsel an
  • verleiht ein kräftiges Bindegewebe
  • gesunde Haare und Nägel
  • bekämpft Hautkrankheiten
  • sorgt für eine gesunde Darmflora
  • verstärkt die Wirkung von Vitaminen
  • entgiftet den Körper

 

Die Dosierung von organischem Schwefel

Die Mengen können zwischen 0,5 und 8 g MSM täglich, aber auch bis zu 18 g und höher liegen, ohne dass Nebenwirkungen auftreten. Bei höheren Dosierungen sollte ein Arzt die Therapie begleiten. Bitte halte dich zunächst an die Empfehlung aus der Anleitung für die 21 Tage Stoffwechselkur und den Angaben des Herstellers.